Sitemap

News

Tageshexagramm 20. März 2017

Tageshexagramm 20. März 2017

Hex 22 – Die Anmut oder die Verzierung

Äußerlichkeiten nicht überbetonenDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Die Anmut bringt Gelingen. Aber sie ist nicht das Wesentliche, die Grundlage, sondern nur die Verzierung. Daher darf sie nur sparsam, im Kleinen angewandt werden. In dem unteren Zeichen, Feuer, tritt eine weiche Linie zwischen zwei starke und macht sie schön; die starken aber sind das Wesen, die schwache Linie ist die verschönernde Form. Im oberen Zeichen, Berg, tritt die starke Linie bestimmend an die Spitze, so daß sie auch hier als ausschlaggebend in Betracht kommt. In der Natur sieht man am Himmel das starke Licht der Sonne. Auf ihr beruht das Leben der Welt. Aber dieses Starke, Wesentliche wird umgewandelt und findet anmutige Abwechslung durch Mond und Sterne. Im Menschenleben besteht die schöne Form darin, daß wie Berge feststehende, starke Ordnungen da sind, die durch die klare Schönheit gefällig gemacht werden. Die Betrachtung der Formen am Himmel verleiht die Fähigkeit, die Zeit und ihre wechselnden Anforderungen zu verstehen. Die Betrachtung der Formen im Menschenleben verleiht die Möglichkeit, die Welt zu gestalten. (Aus: I Ging – R. Wilhelm)

Zierde und äußere Pracht dienen in der Natur entweder der werbenden Anziehungskraft oder sie üben eine Schutzfunktion aus, mit deren Hilfe den lauernden Gefahren durch aggressive Angreifer wirksam begegnet werden kann. Wie in der Natur, so nutzen auch die Menschen Zierde und Schmuck mit den unterschiedlichsten Absichten. Geht diese Zierde Hand in Hand mit dem inneren Gehalt der Person, das heißt werden dadurch spezifische Wesenszüge im äußeren Erscheinungsbild verkörpert, dann ist dies etwas natürliches und dient der Unterstreichung des Persönlichen. Sozusagen als sichtbares I-Tüpfelchen. Aber auch wenn die Verkörperung eines eigenen Stiles im äußeren Erscheinungsbild etwas ganz natürliches ist, verbirgt es doch die Gefahr des triebhaften Darstellungszwanges, der nur Glauben machen will als ob. Man darf nicht vergessen, dass äußerer Glanz nicht das Wesentliche zeigt, sondern nur zu dessen Verfeinerung dient. Bei der Klärung wichtiger Angelegenheiten dürfen solche Äußerlichkeiten aber keine ausschlaggebende Rolle spielen. Dazu bedarf es des tieferen Ernstes übergeordneter Sichtweisen, die sich an den wahren Eigenschaften und Fähigkeiten orientieren.  (Aus: I Ging – Das Buch vom Leben – R. van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Unrechtmäßige Abkürzungen sind zu unterlassen

Akzeptieren Sie Ihre Lebenssituation so wie sie ist und versuchen Sie nicht durch Vortäuschen falscher Tatsachen den Anschein zu erwecken als ob. Gehen sie ganz aus eigener Kraft voran und bleiben Sie in festem Vertrauen den Ihnen gemäßen Weg des Vorankommens gewählt zu haben.

Linie 2: 03–07 Uhr
Dem Beiwerk sollte nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden als dem inneren Gehalt

Vielleicht erfordert Ihre Lebenssituation die Einhaltung einer bestimmten Etikette, aber dies darf nicht überzogen werden. Wer dem Beiwerk mehr Aufmerksamkeit schenkt als der inneren Motivation, der wird seinem eigenen Wesen untreu und manipuliert den Eindruck, den er bei anderen hinterlässt. Man sollte sich deshalb fragen, ob man dieser natürlichen Regel entspricht oder was man zu kaschieren hat.

Linie 3: 07–11 Uhr
Trotz der begünstigten Lebenslage dürfen die wesentlichen Aufgaben nicht vergessen werden

Wenn man sich durch Pomp und überflüssigen Aufwand blenden lässt, schadet man dem Glück, das einen in diese glanzvolle Situation gebracht hat. Man sollte deshalb vielmehr seinen inneren Grundsätzen treu bleiben und sich die vielen dekadenten Entartungen vor Augen halten die man bei anderen Menschen in ähnlichen Lebenslagen beobachten kann.

Linie 4: 11–15 Uhr
Bestehenden Zweifeln soll man nachgehen

Innere Zwiespälte haben einen in Zweifel gebracht, ob der luxuriöse Aufwand, den man bis jetzt betrieben hat, um das Leben gefällig zu gestalten, der inneren Überzeugung von Echtheit wirklich entspricht. Vielleicht fördert weniger an äußerem Glanz mehr an Strahlkraft des eigentlichen Wesens?

Linie 5: 15–19 Uhr
Was zählt sind die ehrlichen Absichten

Es findet sich hier eine Person mit ehrlichem Charakter und den besten Absichten ihrem Leben durch höhere Bestrebungen neue Anmut zu verleihen. Da sie nur mit wenig Hab und Gut versehen ist, schämt sie sich ihres ärmlichen Erscheinungsbildes. Doch gerade diese einfache und gediegene Art ist es, welche die wahre Gesinnung zum Ausdruck bringt und außerdem den Prinzipien natürlicher Schönheit entspricht.

Linie 6: 19–23 Uhr
Nur die unverfälschte Schönheit macht das wahre Wesen transparent

Die oberste Linie des Berges stellt den Himmels- oder Heilsweg dar. Sie zeigt das wahre Wesen der Anmut, was man daran erkennt, dass alle vom inneren Gehalt der Persönlichkeit ablenkenden Ausschmückungen abgelegt wurden. Die wahre Anmut ist nicht gebunden an materielle Verhaftung, sondern entsteht durch den Widerschein innerer Helligkeit und ist deshalb unvergänglich.

Attribute zum Zeichen

Äußerlichkeit • Dekoration • Ornamente • Etikette • schönes Beiwerk • natürliche Schönheit • Ästhetik • Maskerade • Körperkult • die persönliche Eigenart • der eigene Stil

Trigramme

OT: Gen – Der Berg
UT: Li – Das Feuer

Himmelsstamm & Erdenzweig

+FF Feuer Pferd
1906 ¦ 1966 ¦ 2026

Zauberschildkröte

Organ: Herz
He8l | Gb38r | Ni2l | Di5r

Weiterführende Links
No Comments

Leave a Comment