Sitemap

News

Tageshexagramm 03. Juni 2017

Tageshexagramm 03. Juni 2017

Hex 26 – Des Großen Zähmungskraft oder die Charakterfestigung

Ungestüme Energien kanalisierenDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Zum Festhalten und Ansammeln von großen, schöpferischen Kräften, wie es in dem Zeichen dargestellt ist, bedarf es eines starken, klaren Mannes, der vom Herrscher geehrt wird. Das Zeichen Kiën deutet auf starke Schöpferkraft, das Zeichen Gen auf Festigkeit und Wahrheit, beide deuten auf Licht und Klarheit und auf tägliche Erneuerung des Charakters. Nur durch eine solche tägliche Selbsterneuerung bleibt man auf der Höhe der Kraft. Während in ruhiger Zeit die Macht der Gewohnheit behilflich ist zur Ordnung, kommt es in solch großen Zeiten der Kraftansammlung ganz auf die Macht der Persönlichkeit an. Aber weil die Würdigen geehrt werden, wie die starke Persönlichkeit, die vom Herrscher mit der Leitung betraut ist, beweist, darum ist es günstig, nicht zu Hause zu essen, sondern in der 0ffentlichkeit durch Übernahme eines Amtes sein Brot zu verdienen. Man ist im Einklang mit dem Himmel; darum gelingen auch schwere, gefahrvolle Unternehmungen, wie das Durchqueren des großen Wassers. (Aus: I Ging – R. Wilhelm)

Das Sammeln und Kanalisieren starker und vorwärtsdrängender Kräfte führt zu tiefen Reifungsprozessen innerhalb der Persönlichkeit und ist bei allen zielgerichteten Handlungen von ausschlaggebender Bedeutung. Große Erfolge, wie sie durch kontrollierten Krafteinsatz errungen werden, sind das Ergebnis eines ausgeglichenen Verhaltens von Engagement und Zurückhaltung. Nicht das Ziel als solches steht im Vordergrund, sondern der Weg, der dorthin führt. Obwohl die Hemmung starker und vorwärtsdrängender Kräfte oft als hinderlich, ja sogar als frustrierend empfunden wird, ist dieser Vorgang die wichtigste Grundlage höherer Reifungsprozesse. Erst durch das Anreichern oder „Schwängern“ der unkultivierten Kräfte mit allgemeinem Wissen, der Auseinandersetzung mit Worten (philosophisch) und Taten (historische Ereignisse) der Menschheitsgeschichte sowie dem bewussten Verwerten der eigenen Lebenserfahrungen, kann die Schwelle bloßer Triebhaftigkeit überschritten und eine Verfeinerung durch Vergeistigung erreicht werden. Gelingt es, dieses potentielle Wissen in das tägliche Leben zu integrieren, dann ist man auf dem Weg den dornenreichen Pfad der Selbstfindung zu überschreiten. (Aus: I Ging – Das Buch vom Leben – Rene van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Man darf sich nicht bedrängen lassen, sondern soll auf seinem Platz verweilen

Auch wenn man sich durch die angesammelten Kräfte ermutigt und stark genug fühlt, um mächtig voranzuschreiten, sollte man unbedingt auf seinem Platz verweilen und weiter an der Vervollkommnung der eigenen Person arbeiten. Der richtige Zeitpunkt für den Einsatz der angesammelten Energie wird kommen.

Linie 2: 03–07 Uhr
Selbstbeherrschung bewahren und keine Wagnisse eingehen
Wer voranschreiten will, muss beweglich sein. Es ist wie wenn das Fortbewegungsmittel auseinandergefallen wäre oder die Beine den Dienst versagten. Unter diesen Umständen ist ein weiteres Vorankommen nicht mehr möglich. Am besten man fügt sich diesen Tatsachen und vermeidet weitere Konflikte, indem man sich der Situation anpasst und im Hintergrund bleibt. Durch diese Selbstbeschränkung wächst die Kraft, die man für späteren, energischen Fortschritt benötigt.

Linie 3: 07–11 Uhr
Den angestrebten Zielen soll man treu bleiben

Die Hemmnisse weichen und der bis jetzt behinderte Weg beginnt sich zu öffnen. Wenn man jetzt auf seine schöpferischen Kräfte und das gute Einfühlungsvermögen baut, wird man ungehindert vorankommen. Trotzdem sollte man den eingeschlagenen Kurs wachsam überprüfen, um nicht etwa verborgene Gegner zu übersehen.

Linie 4: 11–15 Uhr
Angesammelte Energien müssen verfeinert werden

Die starken und vorwärtsdrängenden Triebkräfte müssen gebremst werden, um unnötigen Konfrontationen auszuweichen. Diese disziplinarischen Maßnahmen dienen letztendlich dem verfeinerten Auftreten und verhindern einen fehlgeleiteten und frühzeitigen Krafteinsatz, der erheblichen Schaden anrichten könnte.

Linie 5: 15–19 Uhr
Ungestüme Kräfte müssen in eine positive Richtung gelenkt werden

Jetzt gilt es die Ursachen des ungestümem Vorandrängens in der eigenen Person zu beseitigen. Man muss dabei gewissenhaft und umsichtig vorgehen und jede gewaltsame Unterdrückungsmaßnahme vermeiden. Es sind die niederen Instinkte und Triebe, die ihre Machtansprüche geltend machen. Diese gilt es zu beschneiden um ihre Wildheit unter Kontrolle zu bringen. Wer den Himmelsweges erlangen will, muss seinen triebhaften Dschungel kultivieren und urbar machen.

Linie 6: 19–23 Uhr
Der Meister des Himmelsweges gestaltet die Welt

Der Herr des Berges, wie er durch den oberen starken Yang Strich dargestellt wird, hat alle Hemmnisse überwunden. Er ist den Weg der Läuterung gegangen und durch seine große angesammelte Kraft ist er imstande, „selbst den Sternen zu befehlen“. Sein dynamischer Mut ist das Ergebnis konzentrierter und hochentwickelter Geisteskräfte, die ihm den Weg in alle Himmelsrichtungen öffnen.

Attribute zum Zeichen

Kontrollierter Krafteinsatz • Zurückhalten ungestümer Energien • unkultivierte Kräfte bereichern • Reserven bilden • seinen Handlungs- und Mitteilungseifer zähmen • Zurückschneiden • formen • schleifen • kontrollieren • sich auf ein Ziel hin ausrichten

Trigramme

OT: Gen – Der Berg
UT: Qian – Der Himmel

Himmelsstamm & Erdenzweig

-MM Metall Hahn
1921 ¦ 1981 ¦ 2041

Zauberschildkröte

Organ: Niere
Ni7r | Di1l | He4r | Gb44l

Weiterführende Links
No Comments

Leave a Comment