Sitemap

News

Tageshexagramm 14. März 2017

Tageshexagramm 14. März 2017

Hex 42 – Die Mehrung oder die Bereicherung

Durch Investition das allgemeine Wachstum mehrenDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Durch das Opfer, das von oben her zur Mehrung des Unteren gebracht wird, entsteht im Volk eine Stimmung der Freude und Dankbarkeit, die für die Blüte des Gemeinwesens überaus wertvoll ist. Wenn die Menschen so ihren Führern zugetan sind, dann läßt sich etwas unternehmen, und auch schwierige, gefahrvolle Dinge werden gelingen. Darum gilt es in solchen aufsteigenden Zeiten, deren Entwicklung von Erfolg begleitet ist, zu arbeiten und die Zeit auszunutzen. Diese Zeit ist wie die Zeit, wenn Himmel und Erde sich vermählen, wenn die Erde der schöpferischen Kraft des Himmels teilhaftig wird und nun die Lebewesen gestaltet und verwirklicht. Die Zeit der Mehrung dauert nicht, darum muß sie benützt werden, solange sie da ist. (Aus: I Ging – R. Wilhelm)

Mehrung oder Bereicherung entsteht durch Verteilen des Überflusses an die Bedürftigen. Indem so das rangmäßig Obenstehende von seinem Überfluss (Wissen, Einfluss, Erfahrung, Geld) an das Bedürftige abgibt, trägt es zu dessen Entfaltung bei und wird dadurch selbst bereichert. Donner und Wind als dynamischste Zeichen im Lebenskreis, stehen für den Anfang und die Ausbreitung allen Wachstums. Der Donner, als keimende Urkraft des Schöpferischen, erweckt die Formenvielfalt zum Leben, der Wind breitet sie aus und bringt sie zur Entwicklung. Das obere dient dem unteren und letztendlich sich selbst. Ganz dem Beispiel der Naturkräfte folgend, ist auch der Edle bestrebt, das Wesen der gegenseitigen Mehrung in der Entwicklung seiner eigenen Person zu verwirklichen. Mehrung ist also nicht nur ein Spenden nach unten, sondern ist gleichzeitig eine Minderung der eigenen schlechten Gewohnheiten oder Nachlässigkeiten (Verschwendung, unbeherrschtes und überhebliches Verhalten). Man optimiert das Gute durch Imitation dessen, was man an anderen als förderungswürdig erkennt und verringert dadurch das Schlechte im eigenen Charakter. (Aus: I Ging – Das Buch vom Leben – R. van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Der erhaltene Energiezuschuss ist als Ansporn zu verstehen, wertvolle Ziele anzustreben

Es ist hier ein Mensch gezeigt, der durch eine Kraftlinie mit seinem schöpferischen Ursprung in Verbindung steht (der Liebe des Herzens). Dadurch ist er fähig große Dinge zu leisten. Fasst er diesen Umstand als persönlichen Ansporn auf, wertvolle Ziele zu erreichen, werden seine Ideen auf allgemeine Zustimmung stoßen.

Linie 2: 03–07 Uhr
Wer in Übereinstimmung mit dem Willen des Schöpferischen steht, wird begünstigt

Wer in seinem Denken hingebend und beständig bestrebt ist, Bewusstheit über die Quelle der Kraft zu erlangen und diese Mehrung auch anderen zuteil werden lässt, wird vom Himmel gesegnet.

Linie 3: 07–11 Uhr
Wer auch in schwierigen Zeiten den guten Kräften vertraut, wird im höchsten Sinne gemehrt

Auch wenn man bestrebt ist seiner Umgebung zu dienen, wird man immer wieder mit schwierigen Situationen konfrontiert. Dadurch sollte man sich jedoch nicht beirren lassen, sondern weiterhin beharrlich dem Weg des Guten folgen. Auf diese Weise wird man von seinen Fehlern gereinigt und erlangt eine innere Festigkeit, von der alle Beteiligten im höchsten Sinne profitieren.

Linie 4: 11–15 Uhr
Als gerechter Vermittler zwischen oben und unten ist es angebracht, sich in der Mitte zu halten

Als Gesandter einer einflussreichen Kraft gilt dieses milde Wesen, als Segensüberbringer, der die im Geiste erweckten Menschen nährt. Dabei muss er sich jedoch stets des Vertrauens bewusst sein, das ihm von beiden Seiten entgegengebracht wird und die ihm übereigneten Schätze denen zukommen lassen, für die sie bestimmt sind.

Linie 5: 15–19 Uhr
Wer mit Wahrhaftigkeit im Herzen andere bereichert, stimmt mit dem höchsten Wesen überein

Hier ist das Zentrum der Mehrung, der Glücksquell, das Füllhorn, das seinen Reichtum über die unteren ergießt. Ein ruhender Pol voller Weisheit, ein Beschützer und Förderer der Bedürftigen, der mit dem höchsten Wesen übereinstimmt. Da seine Anordnungen eine fruchtbare Mehrung der Menschen bedeutet, findet er von allen Seiten Anerkennung.

Linie 6: 19–23 Uhr
Wer voller Raffgier nur an die eigene Bereicherung denkt, den trifft das Schicksal von hinten

Es ist hier ein Wesen gezeigt, das trotz seiner hohen Begabungen blind seinen persönlichen Vorteil sucht. Raffgierig und geizig, ist er nur auf Selbstbereicherung aus und will von Zuwendungen an andere nichts wissen, obwohl er dazu ohne weiteres in der Lage wäre. Wer sich auf solche Weise vom Geist der Mehrung entfernt, dem wird alles, was er egoistisch gehortet hat, jäh entrissen.

 

Attribute zum Zeichen

Zunehmen • optimieren • Wandel in der Geisteshaltung • wachsen • vergrößern • einen Zuschuss bekommen • Gewinn • Gunst erlangen • Profit • geehrt werden • Förderung • Vertrauensbeweis • Nutzen haben

Trigramme

OT: Sun – Der Wind
UT: Dschen – Der Donner

Himmelsstamm & Erdenzweig

+MW Metall Ratte
1960 ¦ 2020 ¦ 2080

Zauberschildkröte

Organ: Gallenblase
Gb44l | He4r | 3E1l | MP5r

Weiterführende Links
No Comments

Leave a Comment