Sitemap

News

Tageshexagramm 28. Juni 2017

Tageshexagramm 28. Juni 2017

Hex 53 – Die allmähliche Entwicklung oder die stetige Veränderung

Die Dinge Schritt für Schritt verwirklichenDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Zögernd ist die Entwicklung, die dazu führt, daß das Mädchen dem Mann in sein Heim folgt. Es müssen die verschiedenen Formalitäten erledigt werden, ehe die Heirat zustande kommt. Diese allmähliche Entwicklung kann auch auf andere Verhältnisse übertragen werden, immer, wenn es sich um korrekte Beziehungen der Zusammenarbeit handelt, z. B. bei Anstellung eines Beamten. Da muß eine korrekte Entwicklung abgewartet werden. Ein überstürztes Vorgehen wäre nicht gut. Ebenso ist es schließlich, wo man Einfluß auf andere ausüben will. Auch da handelt es sich um einen korrekten Weg der Entwicklung durch die Kultur der eigenen Persönlichkeit. Aller agitatorische Einfluß wirkt nicht auf die Dauer. Auch im Innern muß die Entwicklung denselben Weg nehmen, wenn dauernde Resultate erreicht werden sollen. Das Sanfte, sich Anpassende, aber doch auch Eindringende ist das Äußere, das aus innerer Ruhe hervorgehen muß. Gerade das Allmähliche der Entwicklung macht es notwendig, daß Beständigkeit vorhanden ist. Denn nur die Beständigkeit bewirkt, daß der langsame Fortschritt sich doch nicht im Sande verläuft. (Aus: I Ging – R. Wilhelm)

Symbolisch stellt das Zeichen einen Baum dar, der auf dem Gipfel eines Berges weithin sichtbar wächst. Da er schwierigen Einflüssen und Bedingungen ausgesetzt ist, sind seine Wurzeln tief und im Gegenteil zu den Gewächsen der Ebene entwickelt er sich langsam, aber stetig. Alles, was im Äußeren sichtbar seine Wirkung zeigen soll, muss zunächst im Inneren ausgebildet werden. Dieser Vorgang ist nicht mit Hast und Unruhe zu beschleunigen, sondern findet ganz allmählich und behutsam statt. Beständigkeit und Klarheit in der Zielsetzung sowie das Erforschen der tieferen Zusammenhänge sind die Voraussetzungen, durch die ein solch gefestigter Fortschritt erreicht werden kann. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass dies keine Zeit rascher Erfolge und heldenhafter Taten ist. Die übergeordnete Betonung liegt in der Beständigkeit, mit der man die Dinge festigt und ihnen Form verleiht.  (Aus: I Ging – Das Buch vom Leben – R. van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Der Wasservogel nähert sich dem fremden Ufer

Die erste Station der Wildgänse auf ihrer Reise zur Höhe der Berge ist das Ufer, das in seiner Bedeutung symbolisch für die ersten zaghaften Schritte eines Anfängers steht, der versucht im Leben seinen Platz zu finden. Da er weder große Sympathien noch Gehör findet, muss er jegliche Übereilung vermeiden. Diese Art des vorsichtigen Herantastens ist korrekt und bildet die Grundlage für späteren Erfolg.

Linie 2: 03–07 Uhr
Der Wasservogel erreicht die schützenden Felswände über dem Flussufer

Dieses unbeschriebene Blatt mit harmlosem Charakter hat die ersten Anfangsschwierigkeiten überwunden und findet die Unterstützung wohlgesinnter Menschen. Da er aber ein hohes Ziel vor Augen hat, spürt er instinktiv, dass noch viele Gefahren auf seiner Reise vor ihm liegen. Dies sollte ihn jedoch nicht davon abhalten, weiterhin zuversichtlich der Dinge zu harren, die da kommen werden.

Linie 3: 07–11 Uhr
Der Wasservogel nähert sich einer kargen Hochebene im Landesinneren

Wer durch voreiliges Handeln einer natürlichen Entwicklung der Dinge vorgreift, der bringt nicht nur sich selbst in Konflikte, sondern gefährdet auch das Wohlergehen seiner Angehörigen. Deshalb sollte man zunächst das bisher erreichte festigen und nur mit vorsichtigen Schritten weiter vorangehen.

Linie 4: 11–15 Uhr
Der Wasservogel nähert sich einem Baum

Zwar ist der Höhepunkt einer unsicheren und gefährlichen Lage überschritten, man befindet sich aber immer noch in deren unmittelbaren Nähe. Gerade weil die äußeren Bedingungen dem inneren Wesen nicht entsprechen, ist ein kluges und nachgiebiges Verhalten wichtig, um auch unter diesen schwierigen Umständen bestehen zu können. Diese persönliche Entwicklung ist die Grundlage für einen späteren Erfolg.

Linie 5: 15–19 Uhr
Der Wasservogel nähert sich allmählich dem hohen Gipfel des Berges

Wenn man es geschafft hat, weit über die Bereiche der normalen menschlichen Angelegenheiten aufzusteigen, kann man sehr leicht zur Zielscheibe von Neid und übler Nachrede schlecht gesinnter Menschen werden. Alle guten Absichten werden verkannt, so dass eine sinnvolle Kommunikation unmöglich wird. Da einem aber die Zeit zur Seite steht, lösen sich diese Missverständnisse langsam auf und das zueinander Passende findet schließlich zusammen.

Linie 6: 19–23 Uhr
Der Wasservogel zieht allmählich den jenseits liegenden Höhen zu
Hier ist der Platz eines erhabenen Weisen, der das Geheimnis kennt, mit dem selbst die kleinsten und unscheinbarsten Dinge zur vollen Blüte gebracht werden können. Die Menschen schauen zu ihm auf und nehmen seinen edlen Charakter als Vorbild für ihre eigene Entwicklung. Gibt es eine größere Bestätigung?

Attribute zum Zeichen

Sanfte Beharrlichkeit • behutsames Voranschreiten • kontinuierliches Wachstum • langsame Formgebung • Schritt für Schritt verwirklichen • stetige Veränderung • nachhaltige Wirkung • langsames Herantasten

Trigramme

OT: Sun – Der Wind
UT: Gen – Der Berg

Himmelsstamm & Erdenzweig

+FE Feuer Hund
1946 ¦ 2006 ¦ 2066

Zauberschildkröte

Organ: Pericard
Pe8l | Ma41r | Le2l | Dü5r

Weiterführende Links
No Comments

Leave a Comment