Sitemap

News

Tageshexagramm 21. Juni 2017

Tageshexagramm 21. Juni 2017

Hex 59 – Die Auflösung oder die Entgiftung

Sich versöhnen und neu zusammenfindenDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Zur Überwindung des trennenden Egoismus der Menschen bedarf es der religiösen Kräfte. Die gemeinsame Feier der großen Opferfeste und Gottesdienste, die zugleich den Zusammenhang und die soziale Gliederung von Familie und Staat zum Ausdruck brachten, war das Mittel, das die großen Herrscher anwandten, um die Herzen in gemeinsamer Wallung des Gefühls durch heilige Musik und Pracht der Zeremonien zum Bewußtsein des gemeinsamen Ursprungs aller Wesen zu bringen, wodurch die Trennung überwunden, die Erstarrung aufgelöst wurde. Ein weiteres Mittel ist das Zusammenwirken an gemeinsamen großen Unternehmungen, die dem Willen ein großes Ziel vorhalten und in der Richtung auf dieses Ziel alles Trennende auflösen, wie in einem Schiff, das einen großen Strom durchquert, alle Insassen sich in der gemeinsamen Arbeit einigen müssen. Zu solcher Auflösung der Härte des Egoismus ist aber nur jemand fähig, der selbst von allen egoistischen Nebengedanken frei in Gerechtigkeit und Beständigkeit verharrt. (Aus: I Ging – Richard Wilhelm)

Durch die Einwirkung der lauen Winde im Frühling wird das Eis in den Flüssen aufgetaut und zu seinem Ursprung, dem Wasser, zurückgeführt. Trennende Abgründe werden durch Auflösen des Erstarrten beseitigt, die Wege zu neuer Gemeinsamkeit geschaffen. Setzt man diesen Vorgang auf die menschlichen Bereiche um, so lässt sich daraus die Mobilmachung angestauter und komplexbehafteter Probleme durch Entgiftung ableiten. Das heilende Instrument, das diese Stauungen oder Erstarrungen zu zerstreuen vermag, ist die spirituelle Kraft des oberen Zeichens Wind. Sein Werkzeug ist die sanfte Schwingung hoher Energien (religiöse Feiern, die Kraft der Musik), welche die Herzen der Menschen berührt und ihre Seelen von Egoismus und Entfremdung entgiftet. Durch diese alles durchdringende Kraft neuer und höherer Ideale beseelt, schließen sich die trennenden Abgründe, das Schicksalhafte taut auf, der seelische Spannungsbogen erweitert sich, der Kontakt mit den positiven Kräften ist wieder hergestellt. Es beginnt die Resozialisierung oder Wiedereingliederung in das neugewonnene Leben. (Aus: I Ging – Antworten aus den Tiefen des Unbewussten – Rene van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag
Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Egoistische Tendenzen müssen gelöst werden, ehe Sie sich weiter vertiefen
Alles widerspenstig Verdrängte lässt sich am besten dann überwinden, wenn es noch keine Eigendynamik entwickelt hat. Man darf nicht zögern, jede nur erdenkliche Hilfe anzunehmen, um streithafte Hindernisse, die zu gegenseitigen Missverständnissen führen, von vornherein zu überwinden. Denn ist die große Überschwemmung erst hereingebrochen, dann ist es sinnlos die Ufer zu verstärken.

Linie 2: 03–07 Uhr
Durch höhere Einsichten können verstockte Verhaltensweisen korrigiert werden
Verstockte Verhaltensweisen können dazu führen, dass man unfähig wird die Menschen wohlwollend zu betrachten. Bemerkt man nun solche gefährlichen Tendenzen, dann muss man sich aufmachen und versuchen diese Haltung durch eine höhere Sichtweise zu korrigieren, damit der gallische Unmut aufgelöst wird, der einen daran hindert, aktiv und freundlich auf die Menschen zuzugehen.

Linie 3: 07–11 Uhr
Die Auflösung des egoistischen Ich setzt höhere Energien frei

Das Ziel, das man anstrebt, erfordert denn ganzen persönlichen Einsatz und liegt außerhalb jeglicher ichbezogenen Interessen. Um diese große Sache zu verwirklichen, muss man von vornherein alle egozentrischen Ansprüche zerstreuen, damit die seelische Energie freigesetzt werden kann, die man für eine solche Aufgabe braucht.

Linie 4: 11–15 Uhr
Von jeglichem Gruppeninteresse muss man sich lösen
Alle Bestrebungen, die ganzheitliche Aufgaben zum Inhalt haben, müssen von jeglichem Gruppeninteresse gelöst und von hoher Warte aus gefestigt werden. Bevor man sich an die Arbeit macht, muss man sich einen Überblick verschaffen, um zu sehen, wo es zu zerstreuen gilt, damit das Trennende zerbrochen und wieder neue Gemeinschaft entstehen kann.

Linie 5: 15–19 Uhr
Die Macht höherer Schwingung erzeugt eine vermittelnde Gemütsstimmung

Wie das Schwitzen die kräftezehrende Auswirkung einer fiebrigen Krankheit zerbrechen kann, so ist es in Zeiten der Trennung die Macht einer bewegenden Idee (ein spirituelles Erlebnis), die alle Stauungen löst und die Menschen (Körper, Seele und Geist) wieder miteinander vereint.

Linie 6: 19–23 Uhr
Angstverursachenden Bedrohungen muss man sich entziehen
Alles, was zu einer direkten Auseinandersetzung mit angstverursachenden Bedrohungen führt, muss vermieden werden. Wenn nötig, sollte man sich einfach in Luft auflösen. Probleme auf diese Weise zu umgehen, dient nicht nur dem Schutz der eigenen Person, sondern auch dem Wohl der einem nahestehenden Menschen, denen man dies vermitteln muss. Da man ein hohes Verständnis der Sachlage hat, kann man erfolgreich dazu beitragen, Schwierigkeiten zu verhindern oder, wenn nötig, geschickt zu zerstreuen.

Attribute zum Zeichen

Auftauen des Komplexbehafteten • Entfremdung auflösen • mobil machen • entgiften • dem Ursprung zuführen • sich versöhnen • resozialisieren • wieder zusammenfinden • den ursprünglichen Lebenssinn neu begreifbar machen

Trigramme

OT: Sun – Der Wind
UT: Kan – Das Wasser

Himmelsstamm & Erdenzweig

-EH Erde Hase
1939 ¦ 1999 ¦ 2059

Zauberschildkröte

Organ: Dickdarm
Di1r | Ni6l | Ma36r | Pe7l

Weiterführende Links
No Comments

Leave a Comment